LinkedIn Boosting – Die Einflussfaktoren des Algorithmus Updates

Linkedin - Infos zum Update

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk zur Pflege bestehender Geschäftskontakte sowie Knüpfung von neuen Verbindungen mit über 15 Millionen Mitgliedern. Um besseren personalisierten Content auszuspielen, schraubte LinkedIn an seinem Algorithmus. Denn eins ist auch dem einflussreichen sozialen Netzwerk klar, Content is King. Wie der Algorithmus die Beiträge und das Kommunikationsverhalten seiner Nutzer beeinflusst, erklären wir in diesem Artikel.

Welcher Nutzen hat das Dwell-Time-Update?

Der neue Algorithmus hat sich zum Ziel gesetzt, jedem Nutzer das beste Erlebnis in seinem Feed zu liefern und die Netzwerk-Kommunikation zu fördern. Mit dem Dwell-Time-Update soll das eigene Leseverhalten mehr in den Fokus gerückt werden als die Reaktion und das Engagement der anderen Leser. Denn jeder Nutzer soll den idealen Feed für seine Interessen und Lesegewohnheiten bekommen.

Durch das Update wird verhindert, dass Leute, die den Content auf den Seiten lesen, aber kein Like oder Kommentar hinterlassen, irgendwann keinen Content mehr sehen, da keine sichtbare Interaktion stattfindet.

Kommt es zu Reichweitenverlusten durch das Update?

Auch wenn durch das Dwell-Time-Update „stille“ Leser eingebunden werden, gehen doch diejenigen verloren, die bisher konsequent Beiträge geliket und kommentiert haben. Die irrelevanten Scroll-through-Views werden nun nicht mehr angezeigt und es kommt zu Reichweitenverlusten.

Wie gestalten Sie Ihre Postings?

Für die eigene Gestaltung der Beiträge ist es nach dem Update wichtig, auf digitales Storytelling, starke Headlines oder Einleitungen zu setzen. Die Kernbotschaft muss zu Beginn für den Leser ersichtlich sein, damit die Neugier geweckt wird. Um die Verweildauer auf dem Feed zu maximieren, sollten Beiträge strukturiert und etwas länger sein. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Performance von kurzen Beiträgen schlechter ist. Sind die Themen klar kommuniziert und die Neugier geweckt, sind auch kurze und knackige Beiträge von Vorteil.

Vorheriger Beitrag
Top 10 Marketingtrends für 2021
Nächster Beitrag
Social Media Marketing im Lockdown
Menü